Werkstückspannung

Drehen

Beispiel 1 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierung innen
Werkstück: Riemenscheibe
Maschine: CNC-Drehmaschine
Arbeitsgang: Drehen der Außenkontur und Profil – Einstiche
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <-0,006 mm des Außenprofils zur Aufnahmebohrung; keine Werkstückdeformation durch fein dosierte Spannkraft

Beispiel 2 Hydra-Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Zylindrische Flanschaufnahme
Werkstück: Pumpengehäuse
Maschine: CNC-Drehmaschine
Arbeitsgang: Ausdrehen der Innenkontur
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,005 mm der Innenkontur zum Außendurchmesser; Spannen mit zwei Spannstellen auf Lagersitzen

Beispiel 3 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Druckkraftbetätigt Axial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierzapfen
Werkstück: Triebwerksteil mit Innenverzahnung
Maschine: CNC-Drehmaschine
Arbeitsgang: Drehen der Außenkontur und Profil – Einstiche
Vorteil: Drehen Außenkontur Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,005 mm der Innenverzahnung zur Außenkontur; hochpräzises Spannen auf profilgeschliffener Zwischenhülse in den Zahnflanken; automatische Beladung; keine Werkstückdeformation

Bohren + Reiben

Beispiel 4 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Auf Zentrierzapfen in Teilapparat
Werkstück: Achsgabel
Maschine: Bohrmaschine
Arbeitsgang: Bohren und Reiben
Vorteil: Winkel- und lagegenaues Aufspannen; Aufspannung hoch- genau reproduzierbar

Rundschleifen

Beispiel 5 Hydra Dehnspanndorn - Anwendungsbereich: Rundschleifen "Außen"

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierzapfen
Werkstück: Innenring (Kugellager)
Maschine: Profilschleifmaschine
Arbeitsgang: Profilschleifen der Kugelführung
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,002 mm der Aufnahmebohrung zu den Kugelführungen

Beispiel 6 Hydra-Dehnspanndorn - Anwendungsbereich: Rundschleifen "Außen"

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Morse MK4
Werkstück: Laufring
Maschine: CNC-Rundschleifmaschine
Arbeitsgang: Rundschleifen der Außenkontur
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,002 mm; durch hohe Torsionssteifigkeit des Dehnspann-Dornes fliegende Bearbeitung möglich

Beispiel 7 Hydra Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit Zentrierbohrung
Werkstück: Ventilbuchse
Maschine: CNC-Innenschleifmaschine
Arbeitsgang: Schleifen Ventilsitz
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,002 mm; Verbesserung der Laufeigenschaften des Ventilkolbens

Beispiel 8 Hydra-Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Druckkraftbetätigt Axial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit Kurzkegelzentrierung
Werkstück: Lenkmutter
Maschine: CNC-Profil-Innenschleifmaschine
Arbeitsgang: Schleifen der Kugelführung
Vorteil: Hohe Rund- und Planlaufgenauigkeit <- 0,003 mm; Spannen auf Einbaudurchmesser mit Lagefixierung, dadurch bessere Laufeigenschaften der Kugelführung nach dem Einbau

Beispiel 9 Hydra-Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Handbetätigt Axial
Aufnahme: Auf zyl. Aufnahmeschaft in Hydra-Dehnspann-Futter
Werkstück: Rotor
Maschine: CNC-Profilschleifmaschine
Arbeitsgang: Profilschleifen
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0.003 mm des Rotorprofils zu den Aufnahmezapfen des Rotors; Hydra-Dehnspann-Futter wird außerhalb der Maschine mit Rotor bestückt. Anschließend wird Hydra-Dehnspann-Futter mit Aufnahmeschaft in Maschinenaufnahme, die als Hydra-Dehnspann-Futter ausgelegt ist, eingesetzt und über die Maschinenhydraulik automatisch gespannt

Montage

Beispiel 10 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Handbetätigt Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierzapfen
Werkstück: Turbinengehäuse
Maschine: CNC-Profil-Innenschleifmaschine
Arbeitsgang: Laser-Schweißen
Vorteil: Hochgenaues Zentrieren und Spannen der einzelnenTurbinenrotorstufenüber fünf Spannstellen;alle fünf Spannstellen werden einzeln beaufschlagt; verschiedene Aufnahmedurchmesser werden mit geschlitzter Zwischenhülse abgedeckt; Axialspannung der einzelnen Komponenten mit hydraulischer Axialspannmutter von Mytec -Hydraclamp-; nach dem Verschweißen der einzelnen Komponentenfluchtungsgenaue Anordnung der Aufnahmebohrungen

Beispiel 11 Hydra-Dehnspanndorn/-futter

Spanneinleitung: Handbetätigt, Axial
Aufnahme: Montagevorrichtung
Werkstück: Statorgehäuse mit Aufnahmespindel
Maschine: Trockner
Arbeitsgang: Einkleben von Aufnahmespindel
Vorteil: Hochgenaue Positionierung des Statorgehäuses und der Aufnahmespindel; nach dem Klebevorgang winkelgenaue Lage der Aufnahmespindel im Statorgehäuse

Auswuchten

Beispiel 12 Hydra-Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Handbetätigt, Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme
Werkstück: Antriebsflansch
Maschine: Schenck-Vertikal- Auswuchtmaschine
Arbeitsgang: Auswuchten
Vorteil: Hochgenaues Aufspannen des Werkstückes; Rundlauf <-0,005 mm. Hohe Wuchtgenauigkeit durch spielfreies Spannen des Werkstückes. Schnelles Umrüsten möglich. Bei Verwendung in vollautomatischer Anlage, kann das Hydra-Dehnspannfutter auch mit axialer Kraftbetätigung ausgeführt werden.

Beispiel 13 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Handbetätigt, Axial
Aufnahme: auf Rollen
Werkstück: Turbinenrad
Maschine: Wuchtmaschine
Arbeitsgang: Auswuchten
Vorteil: Hochgenaues Spannen; Rundlauf
<- 0,005 mm beim Wuchtvorgang; Spannen mit zwei Spannstellen

Prüfen + Messen

Beispiel 14 Hydra-Dehnspannfutter

Spanneinleitung: Handbetätigt, Radial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierung
Werkstück: Nabe
Maschine: Messvorrichtung
Arbeitsgang: Rund- und Planlauf prüfen
Vorteil: Rundlaufgenauigkeit <- 0,003 mm; mit vorgespannter Kugellaufbuchse und Axiallager hochgenauer Rundlauf (0,002 mm) drehbar gelagert

Beispiel 15 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Druckkraftbetätigt Axial
Aufnahme: Flanschaufnahme mit zyl. Zentrierzapfen
Werkstück: Zahnrad
Maschine: Messmaschine
Arbeitsgang: Prüfen der Verzahnung
Vorteil: Hohe Rundlaufgenauigkeit <- 0,002 mm; hohe Verschleißfestigkeit bei automatischer Beladung durch Hartbeschichtung der Dehnbuch mit einer Oberflächenhärte der Beschichtung von 92 HRC

Beispiel 16 Hydra-Dehnspanndorn

Spanneinleitung: Handbetätigt Axial
Aufnahme: Zwischen Spitzen
Werkstück: Triebwerksteil
Maschine: Messvorrichtung
Arbeitsgang: Rund- und Planlauf prüfen
Vorteil: Rundlaufgenauigkeit <- 0.002 mm; durch dosierte Spannung keine Werkstückdeformationen